Freundeskreis

Wenn Sie unsere Idee gut finden, würden wir uns freuen, Sie in unseren Freundeskreis aufnehmen zu können.

p FREUND1

p WEITER1

p INFOS1

p Frage1

 

spenden-button

amazon smile

BeckerBeruf:

Krankenschwester, MammaCare®-Trainerin

Wie ich zum Freundeskreis kam:

Den Freundeskreis habe ich durch meine Arbeit als Krankenschwester kennengelernt

Was mir am Herzen liegt:

Mir ist wichtig, dass die an Brustkrebs erkrankten Frauen nach ihrem Klinikaufenthalt das Gefühl vermittelt bekommen, mit ihren Sorgen und Ängsten nicht alleine zu sein.

Buchold 150Beruf:

Arzthelferin

Wie ich zum Freundeskreis kam:

Durch die Zusammenarbeit mit der Ammerland-Klinik und Herrn Dr. Hippach

Was mir am Herzen liegt:

Alle betroffenen Frauen sollten von Anfang an alle für sie wichtigen Informationen und Hilfsmittel erhalten und jederzeit eine Anlaufstelle für Fragen und Infos

Fuegenschuh 150hellBeruf:

Hausfrau/ ehem. Krankenschwester

Wie ich zum Freundeskreis kam:

Durch den Besuch eines Informations-Frühstück in Westerstede

Was mir am Herzen liegt:

Information und Austausch in unserer strukturschwachen Region zu verbessern.
Vernetzung mit anderen Brustkrebs-Selbsthilfegruppen.

Gerdes 150 Beruf:

Krankenschwester, Pfelgeberaterin, Case Managerin (DGCC), Mitarbeiterin im Krankenhaussozialdienst

Wie ich zum Freundeskreis kam:

Durch meine Arbeit im Krankenhaus habe ich den Freundeskreis kennen gelernt. Da ich mit vielen an Brustkrebs erkrankten Frauen ins Gespräch komme, weiß ich, wie wichtig der Kontakt zu Selbsthilfegruppen und anderen Hilfsangeboten nach erfolgter Krankenhausbehandlung ist. Deshalb unterstütze ich den Freundeskreis im Beirat sehr gerne.

Was mir am Herzen liegt:

Ich finde es wichtig, dass betroffene Frauen auch nach der Akutbehandlung heimatnahe Anlaufstellen haben, an die sie sich jederzeit unkompliziert wenden können, um Hilfestellung zu bekommen. Vieles ist oftmals leichter, wenn man weiß, dass man nicht alleine betroffen ist und sich mit anderen austauschen kann.

Jurascheck 150Beruf:

Diplom-Heilpädagogin

Wie ich zum Freundeskreis kam:

Durch persönliche Kontakte zur Ammerland-Klinik und zu Dr. Hippach

Was mir am Herzen liegt:

Die vielen Vereine und Gruppen, die sich schon im Bereich Brustgesund-heit engagieren, zu einem Netzwerk zusammenzuführen

Lakemann 150Beruf:

Hausfrau

Wie ich zum Freundeskreis kam:

Mit der Frauenselbsthilfe nach Krebs und durch Dr. Hippach

Was mir am Herzen liegt:

Patienten sollen als ganzer Mensch wahrgenommen werden und nicht als Krankheit XY. Von ALLEN und JEDEM!

Mueller 150Beruf:

Hausfrau, PM-Kraft in der Grundschule

Wie ich zum Freundeskreis kam:

Als Patientin

Was mir am Herzen liegt:

Hilfen für ein aktives Leben

„Verschiebe dein Leben nicht auf morgen. Lebe heute! Deshalb gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden.“

Spars 150Beruf:

Krankenschwester, MammaCare©-Trainerin, Breast-Care-Nurse

Wie ich zum Freundeskreis kam:

Durch meine Tätigkeit im Brustzentrum der Ammerland-Klinik

Was mir am Herzen liegt:

Mir ist wichtig, an Brustkrebs erkrankte Frauen und Männer auch vor und nach dem Krankenhausaufenthalt zu begleiten, aufzufangen und über neue Therapien zu informieren.

Bankverbindungen: LZO Westerstede - IBAN: DE56 2805 0100 0090 2495 90 - BIC: BRLADE21LZO 

Diese Seite verwendet Cookies, damit Inhalte dargestellt werden können. Weitere Infos zu Cookies finden Sie unter Hinweis.

  Ich bin einvestanden.
Was sind Cookies